Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Blonde

Das Haus leergeräumtEs ist schon einige Jahre her da bat mich ein Kumpel ihm zu helfen das Haus seiner verstorbenen Oma auszuräumen. Seine Oma war eine nette alte Dame die immer gut kochte, immer Zeit für alle hatte und nie einen BH trug. Mir gefielen von je her ihre geilen fetten Kurven. Ich wurde dann an einem Samstag von ihm abgeholt und wir fuhren zu dem Haus am Ortsrand. Der Container stand schon in der Einfahrt und wir gingen ans Werk. Viel alter Krämpel und massenhaft Zeug was Omas eben so über die Jahrzehnte aufbewahren. Es war echt übelst warm und wir macht öfter mal eine Pause um was zu trinken. Wir arbeitetn uns vom Keller nach oben. Gegen Nachmittag war der Keller leer, das Erdgeschoss auch nun gings in den ersten Stock. Schlafzimmer, Schrankzimmer und Bad. Hunderte Handtücher verstauten wir in Säcken. Die alten Möbel warfen wir nicht weg sondern bauten sie vorsichtig auseinander. Das Schlafzimmer war nun auch leer. Jetzt an das Schrankzimmer, alte schränke die es nicht wirklich wert waren sie aufzubewaren. Ich trat mit Wucht gegen den ersten Schrank und er viel um. Zwei Vibratoren kullerten raus und wir bekamen die Mäuler nicht mehr zu. WAS? Oma war sexuell? Geht ja mal gar nicht!! Wir drehten den Schrank um und fielen vom Glauben ab!!!Dessous, Dildos, Virbratoren, Liebeskugeln, Analketten, DVDs, Videokassetten, Plugs und ein Bilderalbum.Mein Kumpel sah mich an und sagte “Oma war wohl ewig versaut und notgeil!”Wir sortierten neugierig mal das ganze Fickzeug. Geile Dildos und andere Reinsteckspielzeuge packten wir mal in eine Kiste, die Dessous waren echt megascharf und die Plugs nicht gerade klein. Sie hatte einige Pornos mit Lesben, Gangbangs, Schwule und Schwanzladies. Auch sehr alte Pornos aus den 70ern und 80ern. Das Album schnappte ich mir und setzte mich auf die Bühnentreppe damit. Nacktbilder der letzten 40 Jahre waren schön sortiert eingeordnet. Fickbilder mit Kerlen die wir nicht kannten und Sexbilder mit ihrer Nachbarin. Unfassbar heiß war sie! Den krassesten Ständer hatte ich da auf der Bühnentreppe und konnte nicht genug bekommen von den Bildern. Oma Charlotte, wie sie jeder nannte, waren eben auch nur ein Frau mit bedürnissen. Ihr Mann starb schon vor Ewigkeiten. Hätte am liebsten auf der Treppe meinen Schwanz ausgepackt. Aber ich dachte mein Kumpel würde das nicht für so nett ansehen. Ich blätterte weiter. Sie hatte tolle Bilder in Dessous und ganz nackt. Ihr Body war göttlich und sie leibte es wohl sich alles mögliche in ihre Fotze zu stecken. Die nachbarin die noch lebte war auch nicht verklemmt. Mein Kumpelkam zu mir und ich klappte das Album zu. “Was ist im Album?” fragte er. Ich wollte es ihm erst nicht zeigen, aber verklemmt war er ja auch nicht. Ich gab ihm das Album und er blätterte drin rum. Er sagte nichts…………………………….. dann kuckte er mich an und sagte “Oma war echt ne heiße bahis firmaları Sau!!”. Lass uns die Videokassetten durchschauen sagte er. Wir schlossen den Video an und legten die erste Kassette ein. Oma Charlotte war im Wohnzimmer zu sehen wie sie auf dem Sofa breitbeinig ihre haarige Fotze presentierte, dann kamen drei junge Männer dazu die sie fickten. Mein Schwanz konnte sich nicht beruhigen so geil sah das aus. Die Bildqualität war schlecht aber man sah alles. Wir spulten weiter und die Fickereien häuften sich. Sie liebte es wohl von mehreren gefickt zu werden. Auch zwei junge Mädels waren bei ihr und sie fickten sich gegenseitig mit Strapon- Schwänzen. Wie kuckten Kassette um Kassette durch. Von selber fingern bis Gruppensex war alles dabei, auch Monsterdildospiele und Szenen im Garten wo sie sich Gurken reinschob waren zu sehen. Ich fragte ihn dann “Alles ok? Charlotte war sexgeil hoch 10.”Er kuckte mich an und sagte trocken ” Ach ich bin echt froh dass Oma sich alles gegönnt hat! Sie hatte es ja nicht immer leicht und jetzt weiß ich auch woher das Notgeile geerbt habe!”Wir gingen eine rauchen und auch er hatte nen Steifen in der Hose.Da wir schon oft zusammen gewichst hatten und wir uns nackt kannten war das kein Problem. Er holte die Kiste mit dem Sexspielzeug in den Hinterhof , wo wir rauchten. Die Dildos waren von klein bis groß und die anderen Sachen waren teils sehr alt aber es waren auch recht neue Fickspiezeuge dabei.”Du kanntest sie ja auch ewig und wir wissen jetzt auch warum sei keinen BH trug! Ich denke aber wir sollten das für uns behalten, andere haben damit bestimmt ein Problem!” Wir drückten die Kippen aus und gingen wieder ans Werk. Wir bauten die restlichen Schränke ab und entsorgten sie im Container. Es war bereits Abend und Omas geheime Sexutensilien hatten wir in der alten Wohnküche deponiert. Wir waren immer noch etwas durch den Wind weil wir echt nie mit sowas gerechnet hätten. Aber es geilte uns beide auf und ich ergriff die Initiative und zog mich aus. “was hast du vor?” bekam ich zu hören. “Wir geilen schon seit unserer Jugend miteinander rum und warum nicht heute zu Charlotte?”erwiederte ich. Ohne ein Wort zog er sich auch aus und wir ließen Videos von ihr laufen. Sein Teil war so steif wie meins und wir wichsten gegenseitig. Er sagte dann anch einiger Zeit “ist es pervers zu seiner Oma zu wichsen?” Ach du ich denke sie hätte nix dagegen!!Wir wurden immer geiler und holten die Kiste mit dem Omaspielzeug dazu. Wir steckten uns verschiedene Dildos rein und genossen die versaute Situation. Wir spritzen dann heftig ab. Nackt und immer noch geil nahm ich das Bilderalbum und wollte zur alten und wie jetzt bekannt auch perversen Nachbarsoma, Frau Zweig. Eigentlich kannten wir frau Zweig als nette dicke Oma die uns als k**s immer Schokolade schenkte und einfach nur saunett war. Dass sie mit Charlotte sich kaçak iddaa dicke dildos in alle löcher schob ahnte keiner. ” Bist du irre!” hörte ich aus dem Haus. “Komm schon, nachdem was wir gesehen haben können wir zu ihr und ihr das Album geben, hat sie verdient!” ich war halt noch nackt. Geil und etwas unvorsichtig ging ich durch den Garten, nackt und mit dem Album unterm Arm. Mein Kumpel folgte mir übelst motzend. Es brannte Licht in der Küche in die man vom Garten gelangte. “Hallo Frau Zweig, wir sinds, dürfen wir kurz stören”. Sie rief mit ihrer lustigen Art “Ach ihr zwei, ja kommt rein”. Sie kuckte komplett verwirrt als wir nackt in ihrer Küche standen und ich ihr das Album entgegenstreckte. “Oh und ich dachte das wäre verloren gegangen.” “Ja charlotte und ich erkannten schon vor vielen Jahren dass wir auch Frauen lieben und da wir beide verwittwet waren, war es schön nicht einsam zu sein.!”Sie setzte sich mit dem Album an den Tisch und blätterte. Ja das waren tolle Zeiten, sagte sie. ” Wir trieben es mit vielen heißen Männern und Frauen, die Dildos schenkten wir uns gegenseitig und ihr habt bestimmt auch die Kassetten entdeckt. Aber warum seid ihr zwei nackt?””Haben zusammen gewichst” erwiederte mein Kumpel. “Schön dass ihr euch auch da so gut versteht” und ich dachte Kerle wie ihr sind nur auf junges Gemüse scharf.”Sie sagte eine Weile nichts, dann stand sie auf und und machte ihre Kittelschürze auf. Ihre dicken schweren Euter schwuppten aus dem Kittel, weil es Sommer war trug sie auch keine Unterhose und wir sahen zwischen ihren Beinen den üppigen Fotzenpelz. Ihre Euter hingen breit und mächtig über ihren Schwabbelbauch, ihr breiter Arsch wölbte sich heiß und sie strich uns über die Nippel. “Ihr seid echt prächtige Mannsbilder geworden. Und dass ihr euch gegenseitig an die Schwänze geht wußten wir ;-)), wir haben euch oft gesehen wie ihr im Garten oder im Keller euch an die Schwänze gegangen seid”Etwas peinlich berührt sahen wir uns an. Nie hätten wir das vermutet. Frau Zweig, nackt und echt sexy trotz ihrer fast 80 Jahren, küßte uns abwechselnd und zog uns die Vorhäute bis zum Anschlag zurück. Sie rieb unsere verwichsten Eichel aneinander und wir fassten sie überall an. Sie war verschwitzt und ihre alte Fotze triefte.”Lutscht euche gegenseitig” hauchte sie aufgegeilt. Wir leckten uns über die Eicheln und waren wieder mehr als geil. Sie sah uns zu und lehnte sich gegen den Küchentisch. Ihre riesigen Nippel waren steif und hart. Sie streichelte sich und hatte dabei die beine gespreizt. Wir wichsten uns gegenseitig und sahen sie an. Es war eine echt megaheiße Situation. Ich hielt es nicht mehr aus und drehte mich zu ihr, beugte mich über sie und saugte an ihren mächtigen Eutern. Mein Kumpel hielt ihr seinen Ständer ins Gesicht und sie leckte eifrig dran. Wie im Rausch glitt ich zwischen ihre Beine, ihre Spalte war sehr haarig kaçak bahis und ich mußte ertsmal durch den Busch um ihre Fotze zu sehen. Lange nasse und rote Lappen erwarteten mich. Sie roch sehr geil und ich leckte die dicken Lippen. Sie stöhnte laut und ihr floß der Saft nur so aus der Spalte. mein Kumpel hielt jetzt ihre Beine hoch und ich drückte mein Gesicht in Ihre Lustgrotte, ich schleckte über die Lippen, das Fotzloch und ihr Arschloch. Mein Kumpel hielt das ganze nicht mehr aus und schubbste mich weg und fickte in sie rein! Ihr Body bebte und wackelte sexy. Der Küchentisch war zum Glück massiv und hielt das Treiben aus. Sie stöhnte mich an dass ich auf ihr Gesicht sitzen soll. ich setzte mich (197cm und 125kg) auf ihr Gesicht und sie drückte ihr Zunge in mein Arschloch, dabei griff ich ihre fetten Euter. Ich war pure Geilheit, mein Kumpel konnte die Wichse nicht mehr zurückhalten und schoß seine Ladung tief in ihre Spalte! “Komm mach weiter” stöhnte sie zu mir. Ich steig von ihr und fickte ihr veriwchstes Loch mit wucht weiter. Das war so bizarr und geil. Sie kam gewaltig und schrie!! Ich zog meinen Hammer aus ihrer fotze, schnappte sie, legte sie auf den Bauch und drückte ihre dicken Zellulitebacken auseinander und drückte meinen wichseverschmierten Ständer in ihr Arschloch. Sie pisste nach wenigen Sekunden los. Ich war auch kurz davor zu kommen, aber ich wollte in ihr Gesicht spritzen. Ich zog ihn raus und sie drehte sich schon zu mir und meine Kumpel wichste ihn mir auf ihr Gesicht und Titten ab. Ich verspritze exrem viel Sperma was ihr gut gefiel. Sie sah uns verzückt an und lachte “Also meine süße Charlotte verschafft mir auch nach ihrem Tod noch tolle Orgasmen”. Sie holte uns zwei Bier. Es lief ihr am Körper runter. Ihre reifen fetten Kurven glänzten und ihr langes graues Haar war total verzaust und es klebte einiges von meiner Wichse drin.Wir beide saßen ganz paralysiert in ihrer Küche “Was war das denn? Unfassbar! ich glaube wir sind voll pervers!” sagte er zu mir. ” Das war doch der Knaller, Charlotte gönnt ihr das bestimmt!” “Bestimmt aber das war meine Oma, ist das nicht zu krass?” eine Stimme aus dem Keller sagte zu ihm ” Pervers ist nichts was unter erwachsenen gemacht wird und alle wollen es!” ” Deine Oma traute sich nie mit dir über Sex zu sprechen, mit ihr zu ficken wäre ja auch seltsam gewesen. Aber glaubt mir sie war happy und stolz auf dich!” ” Auch alte Weiber wie wir brauchen es!” Wir tranken unser Bier und mein Kumpel mußte los. Ich bleib noch. Wir setzten uns in den Garten und unterhielten uns. Sie war echt eine faszinierende Frau. Sie erzählte mir von den Erlebnissen mit Charlotte. Irgendwann stand sie auf und setzte sich auf mich. Mein schwanz wurde sofort steif und ich glitt in ihre Lustritze. ihre Monstereuter im Gesicht hatten wir nochmal tollen Sex. Sie wollte dass ich ihn ihr abspritze. Es ging noch immer weiter so die Nacht, es war so spät dass ich bei ihr schlief. Es vergingen ein paar Tage bis sie mir anrief. Wir waren auf der selben Wellenlänge und sie wollte mich als jüngeren Ficker haben. Fortsetzung folgt

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32